Dienstag | 22. Oktober 2019
 
Sport in Haan  | 

Handball | Unitas kämpft um den dritten Platz

Von

Am heutigen Samstagabend läuten die Haaner Handballer den Saisonendspurt ein. Noch drei Partien sind zu spielen, drei Schritte zu gehen, um das große Ziel zu erreichen. „Wir wollen unbedingt Dritter werden. Diesen Erfolg haben wir uns über die lange Saison verdient“, sagt Unitas-Trainer Jurek Tomasik. Mit der SG Überruhr, aktuell Tabellenelfter der Oberliga, wartet heute Abend eine machbare, aber durchaus auch knifflige Aufgabe auf die Tomasik-Schützlinge. Anpfiff in der Halle Adlerstraße ist wie gewohnt um 19.30 Uhr.

„Wir können relativ stressfrei in die Begegnung gehen, stehen nicht so unter Druck“, weiß Tomasik und spielt damit auf die akute Abstiegsgefahr bei den Essenern an. Lediglich ein Punkt trennt Überruhr von den ungeliebten Plätzen. Doch ist das nur die halbe Wahrheit. In den letzten vier Spielen holte das Team um den Ex-Haaner Lars Krüger sieben von acht Zählern. Im Vorbeigehen dürfte die Unitas ihr Heimspiel also definitiv nicht gewinnen.

Hatte die Unitas die Karnevalspause mit der Niederlage in Vorst nicht gut überstanden, will man es nach der Osterpause nun wesentlich besser machen. „Ich bin gespannt, wie wir aus den Startlöchern kommen“, zeigt sich Tomasik noch vorsichtig zurückhaltend. Im vorletzten Heimspiel der Saison kann der Unitas-Coach auf einen gut gefüllten Kader zurückgreifen. Auch Rückraumshooter Domagoj Golec ist wieder mit dabei.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.