Donnerstag | 18. Juli 2019
 
Sport in Haan  | 

Handball | Unitas ringt HSG Wesel nieder

Von
Foto: TME

Einen letztlich knappen, aber mehr als verdienten Heimsieg konnten die Unitas-Handballer am Samstagabend gegen die HSG Wesel verbuchen. Beim 26:25-(13:11) Erfolg zeigte sich das Tomasik-Team gut erholt von der enttäuschenden Niederlage beim TSV Aufderhöhe vergangene Woche. Stand man in der Defensive wieder wesentlich kompakter, waren es offensiv vor allem Moritz Blau und Markus Witkowski, die aus dem Rückraum regelmäßig einnetzten. Durch den elften Saisonsieg und die gleichzeitigen Patzer der beiden Verfolger Dinslaken und Krefeld-Oppum, bleibt die Unitas Tabellendritter und geht mit einem zwei-Punkte-Polster in die letzten drei Partien der Saison.

Bis zum 7:7 (20.) bot sich den Zuschauern in der Halle Adlerstraße eine ausgeglichene Begegnung. Besonders in den Angriffsaktionen hatten die Gastgeber mit den üblichen Startschwierigkeiten zu kämpfen, fanden nach gut zehn Minuten aber immer besser in die Partie. Ein satter 5:0-Lauf zum zwischenzeitlichen 12:7 (27.) sollte die Leistungssteigerung der Haaner bestätigen. Doch die Gäste aus Wesel wehrten sich mit aller Kraft und konnten bis zur Pause auf 13:11 verkürzen.

Ähnliches Bild in Hälfte zwei. Bis zum 16:14 (36.) agierten beide Teams wieder auf Augenhöhe, ehe die Tomasik-Schützlinge einen ordentlichen Zwischenspurt hinlegten. Das Tor zum 21:15 (43.) durch Moritz Blau schien vorentscheidend, doch auch im zweiten Durchgang gab sich die HSG Wesel nicht geschlagen. Tor für Tor robbten sich die Gäste wieder heran und erzielten in der 59. Minute plötzlich den Anschlusstreffer zum 25:24. Unitas-Trainer Tomasik war zu einer Auszeit gezwungen und stellte seine Spieler 30 Sekunden vor Ende auf den letzten Angriff ein. Dieser sollte von Erfolg gekrönt sein – mit seinem neunten Treffer entschied Moritz Blau das Spiel endgültig.

Ein enorm wichtiger Heimsieg für die Haaner Handballer. Nach der zweiwöchigen Osterpause empfängt die Unitas die SG Überruhr und will dann den nächsten Schritt zum Erreichen des dritten Tabellenplatzes gehen.

Unitas Haan: Musacchio, Goeken – Blau (9/2), Billen (3), Kordes (3), Witkowski (6), Sorgnit (4), Fuhrmann (1), Pistolesi, Metz, Kleine-Boyma


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.