Donnerstag | 9. April 2020
 
Mettmann  | 

19 Kita-Kinder und 37 Ogata-Kinder sind in der Notbetreuung

Von

Die Gewerkschaft Verdi hatte Alarm geschlagen: Kitas seien auf die erweiterte Notbetreuung nicht vorbereitet: Der Andrag auf die Notplätze werde immer größer und Erzieherinnen und Erzieher würden nicht ausreichend geschützt. Wie sieht es in Mettmann aus?

Der Ogata-Standort der KGS an der Düsseldorfer Straße. Foto: TME

Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.