Sonntag | 21. April 2024
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Alkoholisierter Autofahrer baut Unfall vor Baustellendurchfahrt

Von

Gestern Abend verursachte ein alkoholisierter Autofahrer einen Auffahrunfall vor einer Baustellendurchfahrt an der Wülfrather Straße in Mettmann.

Gegen 18.30 Uhr näherte sich ein 33-Jähriger aus Mettmann mit seinem Ford Focus der Baustelle auf Höhe der Hausnummer 226 stadteinwärts. Vor der dort eingerichteten Ampelschaltung missachtete er den vor ihm verkehrsbedingt wartenden Mazda 6 eines 21-Jährigen aus Monheim am Rhein und fuhr auf das Fahrzeugheck auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mazda 6 in einen vor ihm ebenfalls wartenden 3er BMW einer Mettmannerin geschoben.

Der 21-Jährige Mazda-Fahrer trug leichte Verletzungen davon und wurde ambulant behandelt. Sowohl sein als auch das Fahrzeug des Unfallverursachers waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Auch am dritten beteiligten Fahrzeug, dem BMW, entstanden leichte Schäden am Heck. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden auf rund 30.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 33-Jährigen Ausfallerscheinungen fest, die auf einen vorangegangenen Alkoholkonsum hinwiesen. Ein noch vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest verlief mit zwei Promille positiv. Zur weiteren Beweisführung ordneten die Beamten eine ärztliche Blutprobenentnahme in der Polizeiwache Mettmann an und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 33-Jährigen ein.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.