Dienstag | 24. September 2019
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Angebranntes Essen: Feuerwehr rückt ins Neandertal aus

Von

Am frühen Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Mettmann zu einem Wohnungsbrand am Museumsweg im Neandertal gerufen.

Gemeldet war, dass im Kellergeschoss der Rauchmelder piept und im Gebäude Brandgeruch wahrnehmbar sei. Der Bewohner war zu diesem Zeitpunkt nicht vor Ort. Durch die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr wurde eine Verrauchung der Wohnung festgestellt, woraufhin die Tür gewaltsam geöffnet wurde. Nach kurzer Erkundung innerhalb der Wohnung konnte die Brandursache – angebranntes Essen auf dem Herd – gefunden werden. Die Wohnung wurde mit Hilfe von zwei Hochleistungslüftern gelüftet. Nachdem sowohl die betroffene Wohnung als auch die darüber liegende Wohnung durch die Feuerwehr „frei gemessen“ wurden, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Vor Ort waren die Feuerwehr Mettmann sowie der Rettungsdienst aus Ratingen und Erkrath mit insgesamt 34 Kräften und neun Fahrzeugen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.