Montag | 18. Oktober 2021
 
Mettmann  | 

Auf geht’s: „Anstoß Zwo-Achtzehn“

Von

Stage ME e.V. lädt mit Livemusik am kommenden Samstag zum Jahresauftakt ins Mehrgenerationenhaus ein.

Am Wochenende wird wieder in Mettmann gerockt. Foto: Stage ME

Rockig geht es ins neue Jahr: Gleich nach der Düsseldorfer Rolling Stones-Coverband „Gimme Selters“, die Ende November Mettmann gerockt hatte, lädt Stage ME e.V. zur nächsten Veranstaltung ein. Die Jahresauftaktveranstaltung „Anstoß Zwo-Achtzehn“ findet seit 2015 statt und hat zum Vierjährigen am kommenden Samstag, 20. Januar, einige Top-Bands auf der Bühne.

Eröffnet wird der Abend um 19 Uhr von der Mettmanner Band „Pony Hütchen“, die ihren Namen aus dem Roman von Erich Kästners „Emil und die Detektive“ haben. Hier kann man sich auf rockige Gitarrensounds und deutsche Texte freuen.

Anschließend wird das in der Kreisstadt ansässige „KaosOrchester“ die Leute mit deutschem Punkrock und ihrem neuen Album weiter einheizen.

„The John Porno Punk Explosion“ schließen stilistisch an. Hier ist der Name Programm, denn die bekannte Düsseldorfer Punk-Coverband lädt mit Songs von den Toten Hosen, Ramones und The Clash zum Tanzen ein.

Komplettiert wird der Abend vom Mettmanner Trio „Fleischwolf“, das mit dem ehemaligen „4 Promille“-Schlagzeuger „Tröm“ ein echtes Urgestein der Mettmanner-Rockszene hinter den Drums sitzen hat.

„Für 2018 sind, neben dem Anstoß und den regelmäßigen Unplugged-Jamsessions in der Mettmanner Kalibar weitere Veranstaltungen im Sommer geplant“, so Vorstandsmitglied Florian Mayer. Aber jetzt geht es erst einmal im Mehrgenerationenhaus (Am Königshof 17-19, Mettmann) los. Einlass: 18.30 Uhr; Eintritt: kostenlos.

Weitere Infos auf: www.stage-me.com


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.