Dienstag | 22. Juni 2021
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

AWO-Treff plant Fahrservice zum Impfcenter

Von

Die Arbeit im Awo-Treff hat sich durch Corona sehr verändert.

„Wir versorgen die Seniorinnen und Senioren weiterhin mit frisch zubereitetem Essen. Momentan steht außerdem die Planung und Durchführung der Corona-Impfaktion im Vordergrund unserer Arbeit,“ so Sabine Konrad, Leiterin des AWO-Treffs Mettmann. Wochentags ist von 8 bis 11 Uhr täglich ein Ansprechpartner zu erreichen.

In Planung ist ein kostenloser Fahrdienst zum Impfzentrum nach Erkrath. „Wir helfen natürlich auch, wenn es Fragen zum anstehenden Impftermin gibt oder generell zum Ablauf“, so Konrad.

Gegen Vorlage des entsprechenden Gutscheins sind auch FFP2-Masken im AWO-Treff erhältlich.  „Unsere Arbeit hat sich durch Corona sehr verändert,“ sagt Sabine Konrad. „Früher hatten wir Chöre, die bei uns geprobt haben, es gab den Kaffeeklatsch am Nachmittag, Malkurse. Inzwischen sind wir hauptsächlich als Versorger tätig. Außerdem sind wir für viele, die hier anrufen, einer der wenigen Kontakte nach außen. Da wird auch häufig mal einfach munter gequatscht.“

Wer Fragen hat zum Thema tägliches Mittagessen, Impfung, FFP2-Masken: Tel. 02104/70753 (Montag bis Freitag von 8 bis 11 Uhr).


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.