Samstag | 4. Februar 2023
 
Mettmann  | 

„Das darf nie wieder geschehen!“

Von

Seit geraumer Zeit ist zu beobachten, dass sich auch in demokratischen Staaten rechtsradikale Gedanken verbreiten. Umso wichtiger erweisen sich Projekte, die sich gegen Rassismus und Nationalismus wenden. Die Kunstaktion „Stolpersteine“ erinnert an die Verbrechen der Nazis, die systematisch Menschen ermordeten, die nicht in ihre Ideologie passten. Jetzt lud die Kampagne „Vielfalt. Viel mehr.“ der Caritas zum Rundgang zu den mittlerweile 22 in Mettmann verlegten „Stolpersteine“ ein.

Die Stadtarchivarin Marie Luise Carl während ihrer Führung zu den „Stolpersteinen“ in Mettma

Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.