Donnerstag | 28. Oktober 2021
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

DRK bietet „telefonischen Besuchsdienst“ an

Von

In Zeiten der Kontaktsperre bedingt durch die Corona-Krise ist der ehrenamtliche telefonische Besuchsdienst „mit Herz und Ohr“ für viele ältere Menschen ein wichtiger Kontakt zur Außenwelt.

Auch der ehrenamtliche Besuchsdienst, der mit regelmäßigen Hausbesuchen stattfindet, telefoniert derzeit mit Herz und Ohr. Hier sind die Gesprächspartner vor allem ältere Menschen, die als besonders gefährdet gelten.

Für Menschen, die nicht mehr aus dem Haus gehen können, ist der telefonische Besuchsdienst eine gute Option, um mit anderen in Kontakt zu kommen, den Bezug zur Außenwelt zu behalten und ein paar freundliche Worte zu hören.

Die Telefonkontakte vermittelt Susann Ribbert, DRK-Begegnungszentrum, Tel. 02104/216935, susann.ribbert@drk-mettmann.de.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.