Samstag | 20. Oktober 2018
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Eichenprozessionsspinner: Schulhof teilweise gesperrt

Von

Auf dem Schulhof der Astrid-Lindgren-Schule wurden Eichenprozessionsspinner in zwei Bäumen entdeckt. Die betroffenen Bereiche wurden abgesperrt.

Wenn die Raupen des Nachtfalters ihre giftigen Härchen ausbilden, ist Vorsicht geboten. Die Brennhaare der Raupen können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Haut- und Atemwegsreizungen führen.

Die erforderlichen Maßnahmen wurden mit einem Schädlingsbekämpfer abgestimmt. Der Zugang zum Schulgebäude erfolgte heute deshalb über das kleine Tor an der Peckhauser Straße.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.