Samstag | 15. Juni 2024
 
Mettmann Wülfrath  | 

Eine bunte Kirche für alle

Von

Die AG "Regenbogenkirche" plant Segnungsgottesdienst und LGBTQ-Infoforen in Mettmann und Wülfrath.

Foto: St. Maximin/U. Platzhoff

Die Arbeitsgruppe „Regenbogenkirche für alle“ der katholischen Kirchengemeinden St. Lambertus Mettmann und St. Maximin Wülfrath lädt zu einem „Segnungsgottesdienst für alle sich liebenden Paare“ am Sonntag, 26. März, um 16 Uhr in die Kirche St. Thomas Morus in Mettmann ein.

Die Arbeitsgruppe wurde im März vergangenen Jahres, im Nachgang eines Austauschs in St. Lambertus, zur Zukunft der katholischen Kirche gegründet. Ziel der AG ist es, dass niemand aufgrund seiner sexuellen Orientierung oder seines Geschlechts ausgegrenzt wird, sondern wertschätzend und gleichberechtigt angenommen wird, erklärt Sprecherin Andrea Lauer.

Ein Ergebnis der AG ist die inhaltliche Vorbereitung und Durchführung des Segnungsgottesdienstes. Musikalisch wird dieser von einem Projektchor mitgestaltet, wozu auch neue Sängerinnen und Sänger eingeladen sind. Die Probe dazu findet am Samstag, 25. März, um 10 Uhr in St. Thomas Morus in Mettmann statt.

Zusätzlich hat die AG auch zwei Informationsveranstaltungen zum Thema LGBTQ*IA (Kurzform für alle Geschlechter und sexuelle Orientierungen) vorbereitet, die am Samstag, 18. März, im Pfarrzentrum Düssel, Dorfstraße 16 in Wülfrath, und am Sonntag, 19. März, im Kaplan-Flintrop-Haus, Schwarzbachstraße 53 in Mettmann, – jeweils um 15 Uhr – stattfinden.

Bei diesen Foren wird über die Bedeutung, über Fakten, Irrtümer und Geschichten zu LGBTQ+IA von der AG berichtet, um das Verständnis untereinander zu fördern und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Weitere Schritte, auf die die Arbeitsgruppe hinarbeitet, sind die gelebte Willkommenskultur in der Gemeinde sowie die Schaffung der Möglichkeit für Frauen, Taufen und Beerdigungen durchzuführen und Predigtdienst zu übernehmen. „Wenn diese Aktivitäten in der Gemeinde und darüber hinaus wahrgenommen und deutlich gemacht werden kann, dass niemand ausgeschlossen wird, dann wäre das schon ein großer Schritt in die richtige Richtung“, so die Arbeitsgruppe über die Ideen und Hintergründe ihrer Arbeit.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.