Freitag | 21. Januar 2022
 
Mettmann  | 

Feuerwehr kann mit zwei neuen Fahrzeugen ausrücken

Von

Bürgermeisterin Sandra Pietschmann sowie Feuerwehrleiter Marco Zerweiss und sein Stellvertreter Matthias Mausbach haben heute zwei neue Löschgruppenfahrzeuge (LF 20 KatS) an die Löschgruppen Metzkausen und Obschwarzbach übergeben.

Bürgermeisterin Sandra Pietschmann, Christoph Siegert, Thomas Kluke, Matthias Mausbach, Arne Vieweg, Marco Zerweiss und Marcus Wolff vor den neuen Löschgruppenfahrzeugen. Foto: Stadt Mettmann

Beide Fahrzeuge sind als Katastrophenschutzfahrzeuge besonders auch für Unwetterereignisse ausgerüstet und verfügen über einen 1200-Liter-Wassertank. In Metzkausen ersetzt das neue LF 20 KatS ein 20 Jahre altes Fahrzeug. In Obschwarzbach wird erstmals ein Löschgruppenfahrzeug stationiert. Beide Einheiten verfügen neben einem Löschgruppenfahrzeug auch noch über einen Mannschaftstransporter. Die Löschgruppe Metzkausen zählt 18 Feuerwehrleute, die ihren Dienst ehrenamtlich in der Mettmanner Wehr leisten, in Obschwarzbach sind es 17 Freiwillige.

Beide Fahrzeuge kosteten zusammen 800.000 Euro. „Das ist viel Geld, aber es ist eine wichtige und notwendige Investition in die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger“, sagte Bürgermeisterin Pietschmann bei der Übergabe an Christoph Siegert von der Löschgruppe Obschwarzbach und Thomas Kluke von der Löschgruppe Metzkausen.

Das alte Fahrzeug der Metzkausener Gruppe wird auf der Wache an der Laubacher Straße überholt und soll vor allem für die Ausbildung der Jugendwehr genutzt werden. Es steht aber auch weiterhin für Einsätze bereit.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.