Sonntag | 9. Mai 2021
 
Mettmann  | 

„German Design Award“ für Mono-Messer

Von

SK59 – hinter dieser eher nüchternen Buchstaben-Zahlen-Kombination verbirgt sich ein preisgekröntes Produkt: ein Messer, das vor kurzem mit dem „German Design Award 2021 – Rat für Formgebung“ ausgezeichnet wurde.

irmenchef Wilhelm Seibel zeigt Bürgermeisterin Sandra Pietschmann das Messer SK59. Im Karton auf dem Tisch liegen erste Entwürfe des Messers, die mit einem 3D-Drucker hergestellt wurden. Foto: Stadt Mettmann

Damit wurde zum wiederholten Mal ein Produkt der traditionsreichen Mettmanner Besteckmanufaktur Mono mit diesem Preis bedacht.

Bürgermeisterin Sandra Pietschmann gratulierte Firmenchef Wilhelm Seibel und der gesamten Mannschaft von Mono zu dieser Preisverleihung. „Ich bin stolz, dass wir mit Mono ein Unternehmen in der Stadt haben, dessen hochwertige Produkte immer wieder wegen ihres zeitlosen Designs, ihrer hervorragenden Funktionalität und Qualität ausgezeichnet werden. Der Name Mono ist eng mit Mettmann verbunden. Das Unternehmen ist ein ausgezeichneter Botschafter unserer Stadt“, so Bürgermeisterin Pietschmann.

Firmenchef Wilhelm Seibel ist stolz und glücklich. Auch wenn eine solche Auszeichnung für ihn wirtschaftlich nicht messbar ist. „Aber so ein Preis ist gut fürs Renommee des Unternehmens“, betont er. Und es freut ihn vor allem für die Mitarbeiter. Schließlich hätten sie einen ganz erheblichen Anteil am unternehmerischen Erfolg. „Eine solche Auszeichnung ist immer auch eine Wertschätzung ihrer Arbeit“, betont Seibel.

„In der Form unerwartet, in der Anwendung sofort vertraut. Stark und kantig in der Erscheinung, leicht und ergonomisch im Gebrauch. High-End-Messer Made in Germany“ – so wirbt Mono mit dem SK59. Bürgermeisterin Pietschmann urteilte, nachdem sie das Messer erstmals gesehen und dann in der Hand hielt: „Eine ungewöhnliche Form. Aber es liegt angenehm in der Hand und fühlt sich gut an.“

Die Mono-SK59-Serie umfasst drei Typen: Kochmesser, Schinkenmesser und Universalmesser. Die Messer bestehen aus einem Hochleistungsstahl, die Griffe werden aus glasfaserverstärkten Polyamid angespritzt. Entworfen wurde das SK59 vom dem Industrie-Designer Gido Wahrmann.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.