Montag | 27. Mai 2019
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Hallenboccia: Siege helfen Mettmann nicht weiter

Von

Am Wochenende wurde die Endrunde im Hallenboccia zur Ermittlung des NRW-Landesmeisters in Mettmann ausgetragen.

Am Start waren alle zwölf Mannschaften die um den begehrten Titel kämpften. Gleichzeitig stand auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft  in Berlin an, die im September in der Olympia-Halle in Berlin ausgetragen werden.

Die Ausgangslage zur Beginn der Spiele war für Mettmann I schon recht schwierig. Im Verlaufe der Spiele wurde die Leistungsdichte in dieser Klasse deutlich und so wechselte die Spitze nach jedem Durchgang. Sieger und neuer Landesmeister würde die RGS Bönen I, vor Gelsenkirchen I und Stolberg.

Auch die Siege gegen Bönen und Gelsenkirchen nutzten Mettmann nicht mehr, so hatte man in diesem Jahr das Nachsehen.

Am nächsten Wochenende finden die letzten Spieler in der Oberliga Süd statt, hierzu müssen die beiden Mettmanner Mannschaften II und III in Gelsenkirchen antreten. Beide Mannschaften liegen noch aussichtsreich mit Platz 2 und 3 im Rennen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.