Freitag | 23. Februar 2024
 
Sport in Mettmann  | 

Hockey | Damen steigen aus der Oberliga ab

Von

In Krefeld zeigte das Team aber eine gute Leistung zum Abschluss. Herren gewinnen glatt in Velbert.

Foto: Adams/MTHC

Nach der 1:3-Niederlage der Damen des Mettmanner THC beim CHTC Krefeld II müssen die Kreisstädterinnen aus der Oberliga absteigen. Gegen die beste Mannschaft der Rückrunde zeigte der MTHC aber eine tolle Leistung. Zu Beginn der zweiten Hälfte glichen die Mettmannerinnen die Führung der Krefelderinnen aus. Doch eine Führung sollte nicht mehr gelingen. Im Gegenteil:  Mit einem Doppelschlag in der 52. Spielminute besiegelten die Crefelder die Niederlage und gleichzeitig den Abstieg des MTHC aus der Oberliga auf dem Feld.

1-0-fuer-den-mthc-duchc-sebastian-moritz

Mit einem stattlichen 9:3 (4:1) beim HC Velbert 2  beendeten die Herren des Mettmanner THC  die Saison.

Rasch markierten die Mettmanner den Führungstreffer. Schon in der 2. Min. erzielte Sebastian Moritz das 1:0 für sein Team, als er sich die Kugel vor dem Kreis erkämpfte und mit Cleverness im Netz unterbrachte. Gastgeber Velbert konnte aber zeitnah den Ausgleich in der 8. Min. nach einem Ballverlust der Grün-Weißen im Mittelfeld zum 1:1 erzielen. Doch dann spielte nur noch der Gast, der nach Treffern von Benedikt Jäger, Frederic Dohmen und Michael Orth zur Halbzeit 4:1 führte.

Nach der Pause kam zunächst der Gastgeber zu seinem zweiten Tagestreffer. Postwendend erzielte in der 35. Min. nach einem wunderschönen Solo Frederic Dohmen das 5:2. Er war auch in der 40. Min. reaktionsschnell zur Stelle, als er einen Abpraller sicher halbhoch in die Maschen zum 6:2 setzte. David Loges brachte dann den Ball aus einer etwas unübersichtlichen Situation in der 48. Min. zum 7:2 im Netz unter. Der sehr gute aufgelegte Youngster Benedikt Jäger besorgte in der 52. Min. das 8:2 nach technisch sehenswerter Vorarbeit von Frederic Dohmen. Einen Gegentreffer musste das junge Mettmanner Team in der 56. Min. zum 3:8 noch hinnehmen. Den Schlusspunkt markierte erneut Benedikt Jäger, der in der 59. Min. eine Maßvorlage von Michael Orth zum 9:3-Endstand verwertete.

Interimscoach Oliver Bormann war nach dem Match von der gezeigten Leistung seiner Jungs begeistert. Über weite Strecken der Begegnung sah er ein überlegendes MTHC-Team, das im schnellen Spielaufbau Akzente setzte und beim Torschuss Effektivität zeigte. Die Grün-Weißen beenden die Saison mit einem schönen 5. Rang.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.