Montag | 15. April 2024
 
Sport in Mettmann  | 

Hockey | Endlich der erste Saisonsieg

Von

Die Herren des MTHC freuen sich über 4:3 Erfolg gegen den Crefelder SV.

Foto: Adams

Im dritten Saisonspiel markierten die MTHC-Herren in der Heimbegegnung gegen Crefelder SV ihren ersten Saisonerfolg. 4:3 (2:2) hieß es nach einem engen Spielverlauf. Mit diesem „Dreier“ klettern sie auf den 4. Tabellenrang vor. Das Spiel war hart umkämpft und wurde erst im letzten Viertel der Spielzeit entschieden.

Coach Anael Thill musste erneut verletzungsbedingt auf Abwehrass Philipp Hinz verzichten. Die ersten Chancen erarbeiteten sich die Gäste vom Niederrhein, als zwei ihrer Spieler freistehend vor dem MTHC-Schlussmann in der dritten Minute den Ball verpassten. Nach dem ersten gefährlichen Angriff der Grün-Weißen zeigte Mettmanns Goalie erneut seine Klasse durch eine reaktionsschnelle Parade bei einem hochkarätigen Geschoss der Krefelder.

Die erste den Mettmannern zugesprochene Strafecke in der 11. Minute brachte die Führung. Tobias Müller beförderte halbhoch links die Kugel zum 1:0 für sein Team ins Netz. Der Ausgleich der Gäste ließ nicht lange auf sich warten – der fiel in der 14. Minute. Und es kam noch schlimmer. Per berechtigten Siebenmeter erzielten der Crefelder SV in der 15. Minute die Führung. In der Folge hatten die Mettmanner mehr vom Spiel und erzielten verdientermaßen den Ausgleich in der 25. Minute zum 2:2 durch Julius Schenk.

Im zweiten Durchgang hatte zunächst Philipp Gutt die Doppelchance, sein Team in Front zu bringen. Seine platzierten Schüsse verfehlten das Tor jeweils nur sehr knapp. Auf Tobias Müller konnte heute aber der MTHC zählen. Mit gewohnter Präzision versenkte er in der 40. Minute erneut gekonnt eine Strafecke zum 3:2. Die Gäste aus der Seidenstadt antworteten – ohne Absicherung des eigenen Schusskreises – mit ungestümen Angriffen. Die Grün-Weißen nutzten einen schnell nach vorne getragenen Gegenangriff in der 45. Minute zum spielentscheidenden 4:2, wiederum durch Julius Schenk.

Als dem Crefelder SV in der 48. Min. der Anschlusstreffer zum 3:4 glückte, wurde es noch mal eng für den MTHC. Die Jungs von Anael Thill mussten hektische Minuten mit immensem Einsatz überstehen, ehe der erste Dreier eingefahren wurde.

 

Im nächsten Spiel am kommenden Sonntag müssen die Grün-Weißen beim Tabellenprimus GW Wuppertal antreten. Eine echte Aufgabe, die der MTHC da zu lösen hat.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.