Freitag | 23. Februar 2024
 
Mettmann  | 

„Hubi 2.0“ ist am Herrenhaus gelandet

Von

Das neue Spielgerät darf aber voraussichtlich erst in der zweiten Ferienwoche benutzt werden. Der Beton des Fundaments ist noch nicht fest.

Hubi 2.0 steht noch hinter Gittern. Foto: Stadt Mettmann

Auf dem Spielplatz Am Herrenhaus steht ein neuer „Hubi“ mit der amtlichen Kennung 2.0. Dabei handelt es sich um einen Wackelhubschrauber. Ein Mitarbeiter der Dekra hat das Spielgerät bereits abgenommen, doch „Hubi“ kann von den Kindern noch nicht in Beschlag genommen werden. Es braucht noch ein paar Tage, bis der Beton, der dem Spielgerät Halt gibt, vollständig ausgehärtet ist. Deshalb wird „Hubi“ voraussichtlich erst in der letzten Ferienwoche zum Spielen freigegeben.

Außerdem ist auf dem Spielplatz eine neue Spielfigur, das Eseljunge „Wotan“, aufgestellt worden. Auch bei diesem Gerät muss der Beton vollständig aushärten, sodass der Esel vermutlich erst in der letzten Januarwoche freigegeben werden kann. Im neuen Jahr ist noch der Einbau eines neuen Sandspielgerätes geplant. Leider kann es erst im März geliefert werden.

 


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.