Montag | 15. April 2024
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

In Schlangenlinien auf dem Südring unterwegs

Von

Ein 37-jähriger Mann aus Haan verursachte am Dienstagabend mehrere Verkehrsunfälle unter erheblichem Alkoholeinfluss und flüchtete von den Unfallorten, ohne sich um eine Regulierung der Schäden zu kümmern. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und ist auf der Suche nach Geschädigten.

Das war nach ersten Erkenntnissen geschehen:

Gegen 21 Uhr informierten aufmerksame Zeugen die Polizei, weil sie einen grauen Mazda 3 in Mettmann auf dem Südring beobachtet hatten, der Schlangenlinien fuhr. Der Fahrer soll anschließend in den Gegenverkehr gefahren sein und Vollbremsungen ohne ersichtlichen Grund durchgeführt haben. Die beiden Zeugen verfolgten den Mazda bis Haan, wo der Mann das Fahrzeug auf einem Parkplatz an der Bruchermühlen Straße auf Höhe der Hausnummer 20 schließlich abstellte.

Der Fahrer, ein 37-jähriger Haaner, wirkte stark alkoholisiert, im Fahrzeuginneren fanden die eingesetzten Beamtinnen und Beamten mehrere Flaschen Bier sowie Medikamente. Die Durchführung eines Atemalkoholtests sowie eines Drogenvortests war nicht möglich, da der Haaner sich aggressiv verhielt und starke Stimmungsschwankungen zeigte. Er wurde anschließend zur Wache nach Haan gebracht, wo eine Blutprobenentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Anschließend wurde der Haaner in Gewahrsam genommen.

An dem grauen Mazda 3 stellten die Beamtinnen und Beamten diverse Beschädigungen fest, die auf mehrere vorangegangene Unfälle schließen lassen. Bislang gibt es keine Hinweise auf mögliche Geschädigte und Unfallorte, weshalb die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung bittet. Die Wache in Haan ist jederzeit unter der Nummer 02129/9328-6480 erreichbar.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.