Montag | 18. November 2019
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Innenstadt-Bauarbeiten sind im Zeitplan

Von

Die Arbeiten zur Neugestaltung der Mühlenstraße und der Orthsgasse gehen gut voran. „Alle Arbeiten liegen im Zeitplan“, berichtete Dr. Stephan Kopp, Leiter des Amtes für Bauen und Gebäudemanagement, in der Sitzung des Ausschusses für Bauen, wirtschaftliche Betriebe und Feuerwehrangelegenheiten.

Wie geplant werden demnach beide Maßnahmen bis zum Blotschenmarkt fertiggestellt. Das einzige Risiko, das zu einer Verzögerung der Arbeiten führen könnte, wären archäologische Funde, die für die Mettmanner Stadtgeschichte von Bedeutung sein könnten. „Das würde unseren Zeitplan durcheinanderbringen“, so Dr. Kopp. Doch bislang seien die Bauarbeiter auf keine nennenswerte Funde aus der Vergangenheit gestoßen.

Darüber hinaus berichtet Dr. Kopp, dass anders als ursprünglich geplant, der Umbau der Bismarckstraße nicht direkt nach Fertigstellung der Mühlenstraße und Orthsgasse, sondern erst im kommenden Jahr beginnen soll. Da viele Firmen über die Weihnachtstage Betriebsferien hätten, habe man sich dazu entschieden, die Ausschreibung für diese Baumaßnahme erst Anfang des Jahres auf den Markt zu bringen. So werde verhindert, dass über die Feiertage bis hinein ins neue Jahr auf der Bismarckstraße eine Baustelle wäre, auf der nicht gearbeitet würde.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.