Donnerstag | 2. Juli 2020
 
Sport in Mettmann  | 

Kai Schwertfeger führt eine mobile Fußballschule

Von

Seit etwa drei Monaten leitet Mettmanns bekanntester Fußballspieler eine Fußballschule. Kooperationen mit dem Benninghof, zwei Schulen und dem FC Mettmann 08 bestehen bereits. Die Reichweite soll vergrößert werden, ein Feriencamp ist das langfristige Ziel.

Kai Schwertfeger führt eine mobile Fußballschule

Kai Schwertfeger ist ohne jeden Zweifel der Mettmanner Fußballer, der es am weitesten gebracht hat. Er ist der erste Fußballer seit Rainer Geweke, bei dem im traditionellen ‚Kicker-Sonderheft‘ der Mettmanner SC als Stammverein aufgelistet wurde. Mit neun Jahren wechselte er vom Mettmanner Stadtwald zum Flinger Broich in die Jugend von Fortuna Düsseldorf. Über die zweite Mannschaft schaffte er den Sprung in den Profikader und entwickelte sich zum Stammspieler in der 2. Bundesliga. Weitere Stationen in seiner Karriere waren Alemannia Aachen, der Karlsruher SC, Hansa Rostock, der Wuppertaler SV und der KFC Uerdingen. Über 120 Einsätze im Profifußball absolvierte der mittlerweile 31-Jährige, der nach dem Regionalliga-Abstieg des SV Straelen zur SSVg Velbert wechselte und heute in der Oberliga spielt.

Seit drei Monaten führt er ein neues, eigenes Projekt. Er eröffnete eine mobile Fußballschule, bei der er Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Mettmann unterrichten möchte. „Ich will den jungen Kindern gerne den Fußballsport näher bringen, daher habe ich diese Idee umgesetzt“, erklärt Kai Schwertfeger. Bei der SSVg Velbert wird viermal in der Woche abends trainiert. Die Zeit vor dem eigenen Training investiert er für seine Fußballschule. „Derzeit sind es grob geschätzt vielleicht acht Stunden pro Woche, die dafür draufgehen. Aber der Kreis der Interessierten wächst ständig weiter. Ich habe alles vorhanden, was zum Trainieren benötigt wird. Ich möchte die Möglichkeiten gerne im gesamten Kreis Mettmann, in Düsseldorf und dem Umfeld anbieten können“, so Schwertfeger weiter. Es gibt Möglichkeiten für ein individuelles Einzeltraining oder Gruppentraining, ergänzend zum Training im Verein. Letztendlich kann überall trainiert werden, wo die mobile Fußballschule im Umkreis gebucht wird.

Im November legte der 31-Jährige seine Prüfung zum DFB-B-Lizenz-Trainer erfolgreich ab, die zeitgleich die UEFA-B-Lizenz beinhaltet und schaffte auch die notwendige Punktzahl, die ihm auch die Qualifikation zur Zulassung des Kurses für die DFB-Jugend-Elite-Lizenz ermöglicht. Über derzeit vier größere Projekte erfreut sich Kai Schwertfeger bereits jetzt. Bei der städtischen Sekundarstufe in Wülfrath und der Mettmanner Förderschule leitet er die Fußball-AG. Auch mit weiteren Schulen würde er gerne zusammenarbeiten. Beim größten Mettmanner Fußballverein, dem FCM08, trainiert er einmal wöchentlich die U6 und ist ansonsten im Verein als Trainingsassistent tätig. Er wechselt regelmäßig zwischen den einzelnen Jugendmannschaften als „Gasttrainer“ und unterstützt die eigentlichen Trainer bei ihrer Arbeit, auch damit diese neue Erfahrungswerte sammeln können. Das erwähnenswerteste Projekt ist die Kooperation mit der Hephata-Werkstadt am Benninghof. Dort trainiert er das sogenannte ‚Special Olympics Team‘, welches auch von der Mettmanner Lebenshilfe unterstützt wird. „Das Ziel dort ist es, ein Team für die Special Olympics aufzubauen, also eine Mannschaft bestehend aus vier Spielern mit und drei Spielern ohne Behinderung“, erläutert er das Konzept.

Neben einer Erweiterung des Bekanntheitsgrades und des Einzugsgebietes seiner Fußballschule, die er noch ganz alleine leitet, hat Kai Schwertfeger mittelfristig ein festes Ziel im Blick. Er erhofft sich die Chance, ein großes Fußballcamp in den Ferien aufzubauen. „Das wäre natürlich richtig fantastisch, wenn so etwas auch in Mettmann ablaufen könnte. So etwas ginge natürlich nicht mehr alleine. Ich stelle mir vor, dass es dann auch Trikots, Bälle und Verpflegung für die Teilnehmer gibt und dass dann auch mal ein Profi vorbeischaut und sich mit den jungen Spielern unterhält“, so der Mettmanner Fußballer zu seinen Plänen.

Weitere Informationen, Preise und Kontaktmöglichkeiten zu der Fußballschule gibt es auf der Internetseite fussballschule-schwertfeger.de und Fotos gibt es auf der Facebookseite https://www.facebook.com/Fu%C3%9Fballschule-Kai-Schwertfeger-101832247901232/. Informationen zu den Teams für die ‚Special Olympics‘ sind auf specialolympics.de zu finden.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.