Montag | 1. März 2021
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

„Mettmanner Kinder in Not“ unterstützt den Kinderschutzbund

Von

Im letzten Jahresdrittel 2020 musste der Ortsverband Mettmann des Kinderschutzbundes für seine Hausaufgabenbetreuungen an der Rheinstraße und der Danziger Straße verstärkt Oberstufenschüler einsetzen, um eine Corona-konforme Betreuung sicherzustellen. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind – weil Risikogruppe – fast gänzlich ausgefallen. „Kinder in Not“ – eine Initiative der Caritas im Kreis Mettmann – beteiligt sich mit 1.500 Euro großzügig am Corona-bedingten Mehraufwand.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.