Montag | 4. Juli 2022
 
Mettmann  | 

Nicola Hengst-Gohlke sammelt mit Kinderbuch Geld für Spielplätze

Von
Nicola Hengst-Gohlke.
Nicola Hengst-Gohlke.

„Der große Spielplatz braucht Hilfe“ lautet das neue Kinderbuch der Initiatorin der Mettmanner Spielplatzpaten, Nicola Hengst-Gohlke.

Die Geschichte soll bereits Kindergartenkinder für schöne Spielplätze sensibilisieren, erläutert Nicola Hengst-Gohlke, die sich seit vielen Jahren für die Mettmanner Spielplätze einsetzt. Bunte Illustrationen von Nicole Teusler sollen die Kinder auf jeder liebevoll gestalteten Seite neu ansprechen – und motivieren sie, sich für ihre Rechte und einen Spielplatz einzusetzen. Der Mettmanner Achim Schmidt hat das Layout für das Buch gestaltet.

Zum Inhalt des Buches: Der große Spielplatz will, dass wieder Kinder auf ihm spielen. Seine Wiese ist durch einen Bach in der Nähe nass und matschig. Seine Spielgeräte waren kaputt und die Fläche ist nun leer. Die Kinder spielen auf anderen Spielplätzen. Der große Spielplatz ist einsam und fühlt sich traurig. Zum Glück gibt es Nele und Jan. Sie entwickeln einen schlauen Plan, wie sie dem Spielplatz helfen können. Gemeinsam mit der Bürgermeisterin finden sie eine gute Lösung.

Bürgermeisterin Sandra Pietschmann sagt zu dem Buch: „Es ist ein großer Glücksfall, mit diesem Buch Kinder auf ihrem Weg als wertvollen Teil unserer Stadtgesellschaft begleiten zu dürfen. Unsere Demokratie lebt von der Beteiligung und einem achtsam gestaltenden Miteinander.“

Ein seit mittlerweile mehr als einem Jahrzehnt brachliegender öffentlicher Spielplatz brachte Hengst-Gohlke auf die Idee zum Buch. Zunächst wollte die Stadt Mettmann den Platz verschönern. Aufgrund der knappen Haushaltsmittel und anderer Prioritäten wurde das Sanierungsvorhaben jedoch abgesagt. Hengst-Gohlke hat sich gefragt, wie der Spielplatz sich fühlen würde, falls er menschliche Züge hätte.

„In diesem Buch spielen mein Engagement für Kinder und deren Rechte, sowie mein Interesse für bewusste Sprache zusammen,“ so Hengst-Gohlke. „Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie bereits Vorlesen die Fähigkeiten der Kinder fördert. Eine wertschätzende und klare Sprache ist somit essenziell. Dafür habe ich mit der Sprach- und Kommunikationstrainerin Ina Willax zusammenarbeitet.“

Am Ende des Buches stellen sich auch verschiedene Partner vor, die sich für spielende Kinder einsetzen: die Spielplatzpaten im ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V., die Draußenkinder, das Bündnis Recht auf Spiel und Spielplatztreff.de. So bekommen (Groß-)Eltern und Vorleserinnen und Vorleser eine Vielfalt an Hintergrundwissen.

Hengst-Gohlke wird ihre Autorenmarge für die Sanierung von öffentlichen Spielplätzen in Mettmann spenden.

Das Buch ist im BoD Verlag unter der ISBN Nummer 978-3-7543-2468-4 erscheinen und kostet 15 Euro.

Weitere Hintergründe zu dem Buch finden sich auf www.spielplatz.me.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.