Samstag | 22. Januar 2022
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Osteoporoseprävention beim DRK

Von

Osteoporose ist die häufigste Knochenerkrankung im zunehmenden  Lebensalter. Die auch als „Knochenschwund“ bezeichnete Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Knochendichte. Häufige Folgen der Osteoporose sind Knochenbrüche.

Körperliche Aktivitäten, besonders das Krafttraining schützen, bzw. verlangsamen erheblich den Abbau der Knochendichte. Das steht im Mittelpunkt eines neuen Kurse zur Osteoporoseprävention im DRK-Zenrum an der Bahnstraße.

Der Kurs beginnt am Freitag, 14. Januar, und läuft bis zum 8. April 2022 – jeweils in der Zeit von 9.30 bis 10.15 Uhr. Infos unter Telefon 02104/216935.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.