Donnerstag | 27. Februar 2020
 
Mettmann  | 

„Prekäre Situation“ bei der Feuerwehr

Von

Es gibt zu wenig hauptamtliche Feuerwehrleute. Darum könne man die Vorgaben, innerhalb von acht Minuten mit zehn Einsatzkräften vor Ort zu sein, "bei Weitem nicht erfüllen", machte der neue Feuerwehr-Abteilungsleiter Matthias Mausbach gestern unmissverständlich klar.

Wenn es brennt - wie hier beim Großeinsatz im Januar 2015 am Korreshof - braucht die Feuerwehr schnell viel Manpower (und Womanpower) vor Ort. Foto: Archiv

Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.