Donnerstag | 19. September 2019
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

„Souvenirs“ heute in der Fußgängerzone

Von

Die Neanderland Biennale macht Station in Mettmann - bei schönem Wetter unter freiem Himmel.

Bereits seit dem 29. Juni ist die Neanderland Biennale 2019, das große Theaterfestival im Kreis Mettmann, in vollem Gange. Insgesamt 40 Veranstaltungen in allen 10 Städten des Kreises stehen auf dem Programm.

Wie immer bei der Biennale wird der Großteil der Stücke unter freiem Himmel präsentiert. Und wie immer verbinden sich bei dem Theaterfestival packende Inszenierungen mit guter Unterhaltung. Die Ensembles kommen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz, auch Akteure aus der Amateurszene im neanderland sind eingebunden.

In Mettmann wird die „Compagnie pas de Deux“ aus der Schweiz am Samstag, 13. Juli, um 20 Uhr das Stück „Souvenirs“ in der Fußgängerzone Freiheitstraße aufführen. B

Gauklervarieté für die ganze Familie

In dem Stück „Souvenirs“ erzählt Mamzell Lily von den Erinnerungen an ihre vielfältigen Reisen und Begegnungen. Dabei steht ihr Alphonse zur Seite, der durch seine Verwandlungskünste die Erzählungen bereichert. Ein Gauklervarieté voller Humor für die ganze Familie, mit überraschenden, musikalischen, akrobatischen, poetischen, komischen, jonglierenden, kurzweiligen, tanzenden, witzigen, singenden und magischen Momenten.

„Betaal, wat de häs“

Es gilt: „Betaal, wat de häs“ – das heißt, man zahlt nach der Veranstaltung, was sie einem wert ist. Viele weitere Informationen sowie das komplette Programm der neanderland BIENNALE findet man im Internet unter www.neanderland-biennale.de oder bei Facebook.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.