Mittwoch | 1. April 2020
 
Mettmann  | 

Stadtorchester verabschiedet Gastmusiker aus Sierra Leone

Von

Fast ein Jahr lang war das Mettmanner Stadtorchester die musikalische Heimat von Allie Brima Vengar und Michael Hughes.

Abschiedsfoto mit Allie Brima Vengar (l.) und Michael Hughes bei der letzten Probe mit dem Stadtorchester. Foto: Stadtorchester Mettmann

Mit dem Orchester reisten sie im November des vergangenen Jahres in die französische Partnerstadt Laval und gestalteten die Feierlichkeiten zum Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren mit. Bei den Weihnachtskonzerten des Stadtorchesters waren sie ebenso dabei wie beim Frühjahrskonzert im Mai.

Am 27. Juni treten Vengar und Hughes ihre Heimreise in die westafrikanische Republik Sierra Leone an. Die Soldaten waren im Rahmen der militärischen Ausbildungshilfe nach Deutschland kommandiert. Nach dem Besuch der Bundessprachenschule in Hürth wurden sie in der Waldkaserne in Hilden stationiert und im Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr im Fach Militärmusik unterrichtet. Hauptmann Vengar ist 2. Dirigent in der „Republic Sierra Leone Army Band“, Oberstabsgefreiter Michael Hughes spielt in der Einheit Saxophon.

Da die Soldaten nach Dienstschluss kaum einmal aus der Kaserne rauskamen, lud sie Michael Gilcher, der Dirigent des Stadtorchesters und hauptberuflich im Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr für die zentrale Ausbildung der Militärmusiker verantwortlich, zur Probe nach Mettmann ein. Seitdem gehörten sie fest zum Ensemble dazu. Kein Wunder, dass der Abschied nun schwer fiel. „Gerade hat man sich angefreundet, schon sind sie wieder weg“, meinte Andreas Kranz, der 1. Vorsitzende des Stadtorchesters. Bei ihrer letzten Probe in Mettmann bekamen die Gastmusiker aus Sierra Leone vom Orchester einige Präsente überreicht. Bürgermeister Thomas Dinkelmann schenkte ihnen einen Bildband über Mettmann.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.