Dienstag | 26. März 2019
 
Mettmann  | 

Sternsinger sammeln mehr als 22.000 Euro

Von

Am Sonntag hatten sie Bürgermeister Dinkelmann einen Besuch abgestattet.

Die Sternsinger brachten am Sonntag den Segensspruch ins Mettmanner Rathaus. Foto: Kreisstadt Mettmann

Zum Abschluss der diesjährigen Sternsinger-Aktion besuchten am Sonntag mehr als 80 Jungen und Mädchen das Rathaus und die Feuerwehr. Rund eine Woche verteilten sie als Kaspar, Melchior und Balthasar den Segensspruch C+M+B und das Friedenslicht von Betlehem unter den Menschen in Mettmann. Gleichzeitig sammelten sie in den zuvor angemeldeten Haushalten Spenden für Kinder in Peru und machten sich stark gegen Ausgrenzung und für die Inklusion von gleichaltrigen Kindern mit Behinderung. Hierbei kamen in diesem Jahr mehr als 22.000 Euro in Mettmann zusammen – neuer Rekord!

Bürgermeister Thomas Dinkelmann empfing die Sternsinger im großen Ratssaal und sprach den Jungen und Mädchen seinen Dank für ihr Engagement aus. „Dass ihr euch in der Freizeit für andere Kinder in eurem Alter ehrenamtlich einsetzt, finde ich einfach großartig“, betonte Dinkelmann. Zusammen sangen die Sternsinger noch einmal das diesjährige Mottolied „Wir gehören zusammen“, brachten den Segensspruch an den Türen des Rathauses an und besuchten im Anschluss auch traditionell die Mettmanner Feuerwehr.

In der Fahrzeughalle wurden sie von der Wehrleitung empfangen und dabei sogar staunende Zeugen eines Feuerwehreinsatzes. „Der Besuch der Sternsinger ist für uns in jedem Jahr ein besonderer Termin“, sagten Matthias Mausbach und Marco Zerweiss, bevor es für alle Sternsinger einen leckeren Imbiss und eine Führung durch die Feuerwache gab. Beispielhaft für die seit Generationen gewachsene Tradition des Dreikönigssingens steht hierbei Feuerwehrmann Benedikt Lamerz, der selbst vor über 30 Jahren von Haus zu Haus zog und in diesem Jahr seine eigenen Kinder als Leiter einer Sternsinger-Gruppe begleitete.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.