Freitag | 15. November 2019
 
Mettmann  | 

„Verantwortung für Tier und Natur“

Von

Die 12. Vereinsschau des Rasse- und Ziergeflügelzuchtvereins Mettmann-Metzkausen war im Hotel Röttgen zu erleben.

(v.l.) Vereinsvorsitzender Stefan Krus, Bürgermeister Thomas Dinkelmann und Rassegeflügelzüchterin Rita Bohndorf. Foto: Kreisstadt Mettmann

Am Wochenende fand im Hotel „Am Röttgen“ die mittlerweile 12. Vereinsschau des Rasse- und Ziergeflügelzuchtvereins Mettmann-Metzkausen statt. Schirmherr und Bürgermeister Thomas Dinkelmann eröffnete die Rassegeflügelschau am Samstag und gratulierte den zahlreichen Preisträgerinnen und Preisträgern, die mit ihrem Hobby auch zur Arterhaltung beitragen.

„Rassegeflügelzucht ist nicht irgendein Hobby, sondern auch eine Verpflichtung der Natur gegenüber, die Ressourcen zu pflegen und zu schützen“, erklärte Stefan Krus, Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins. Dinkelmann betonte, dass Leidenschaft und Herzblut hierbei besonders wichtig sind. „Sie übernehmen Verantwortung für Tier und Natur und ich freue mich, dass auch der Nachwuchs engagiert dabei ist“, sagte der Bürgermeister. „Gerne habe ich die Schirmherrschaft übernommen, denn ihre Veranstaltungen zeichnen sich immer durch große fachliche Kenntnisse und züchterische Erfolge aus“.

Am Samstag und Sonntag konnte das interessierte Publikum nicht nur die diesjährigen Preisträger, sondern auch die weiteren Zuchterfolge der Rassegeflügelzüchter bestaunen, darunter mehrere bedrohte Rassen, deren Population durch die Zucht wieder gesteigert wird.

Mehr Informationen findet man auch im Internet unter www.rgzv-mettmann-metzkausen.de


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.