Sonntag | 1. August 2021
 
Mettmann  | 

Verwaltung hält Bürgerbegehren für unzulässig

Von

Paukenschlag beim Bürgerbegehren für den Erhalt der Realschule. Die Verwaltung hält nach anwaltlicher Beratung das Begehren für unzulässig. Grund: Die Kostenschätzung sei auf den Unterschriftenlisten nicht im erforderlichen Maße wiedergegeben worden.

Die Initiatoren des Bürgerbegehrens überreichten im Mai die Unterschriften an Bürgermeisterin Sandra Pietschmann. Foto: TME

Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.