Dienstag | 18. Juni 2019
 
Mettmann  | 

Wohnhaus in Obschwarzbach vorsorglich geräumt

Von

Unter einem Balkon brannte ein Holzstapel. Wie es zum Feuer kommen konnte, wird noch nicht erklärt.

Die Wehr musste in Obschwrzbach diesen brennender Holzstapel unter einem Balkon löschen. Foto: FWM

Gestern wurde die Feuerwehr Mettmann um 22.07 Uhr zu einem Feuer im Ortsteil Obschwarzbach alarmiert. Aufmerksame Nachbarn informierten die Bewohner eines Einfamilienhauses auf der Elbinger Straße, dass es im Garten brennen würde.

Die Kreisleitstelle entsandte aufgrund des Notrufes sofort die hauptamtliche Wache, einen Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte, die Löschgruppen Metzkausen und Obschwarzbach, sowie den Rettungsdienst zum Einsatzort.

Die ersten Kräfte aus Obschwarzbach fanden folgende Situation vor: Ein Holzverschlag, der sich unmittelbar am Gebäude unterhalb eines Balkons befand, brannte bereits auf einer Fläche von sechs Quadratmetern Metern. Das Wohnhaus wurde daraufhin vorsorglich geräumt.

Sofort wurde ein Kleinlöschgerät zur Eindämmung der Flammen vorgenommen, die im weiteren Einsatzverlauf durch einen Trupp unter Atemschutz und Vornahme eines C-Rohrs erfolgreich und abschließend bekämpft werden konnten.

Der Holzverschlag wurde durch die eingesetzten Kräfte komplett abgetragen, abgelöscht und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Der Einsatz konnte gegen 23.15 Uhr beendet werden.

Durch das umsichtige Handeln der Anwohner und das schnelle Eingreifen der lokal verorteten Feuerwehrkräfte wurde niemand verletzt. Weiterhin entstand kein Gebäudeschaden. Über die Brandursache gibt es noch keine Aussagen.

Die Feuerwehr Mettmann war mit insgesamt 21 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen vor Ort.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.