Montag | 18. Oktober 2021
 
Mettmann  | 

Wohnungslosenhilfe: Caritas-Tagestreff startet Mahlzeiten-Bringdienst

Von

Der Tagestreff der Caritas muss auch weiterhin geschlossen bleiben. Kein Grund für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Hände in den Schoß zu legen, denn gerade wohnungslose und bedürftige Menschen habe es zurzeit schwer.

Hauswirtschafterin Sandra Hatscher. Foto: Caritas

Viele Wohnungslose sind bei Bekannten und Freunden untergekommen, die Wohnungen sind oft klein, externe Kontakte sind untersagt und die finanziellen Mittel sind knapp. Durch Kurzarbeit sind noch mehr Menschen in finanzielle und persönliche Notlagen geraten. „Vielen Klienten fällt zwar schlicht die Decke auf den Kopf doch die Angst sich anzustecken ist groß“, weiß Einrichtungsleiter Klaus Gärtner von vielen Telefonaten zu berichten.

Das Team vom Tagestreff hat daher beschlossen die Klientinnen und Klienten, die sonst regelmäßig zum Essen kamen, mit einem Mahlzeiten Bring Dienst zu versorgen.

Auch wenn beispielsweise die „Tafel“ wieder geöffnet hat, profitieren die Gäste des Caritas-Tagestreffs kaum davon: mit knappen Budget , ohne Küche in eigener Wohnung fällt selbst kochen schwer und auch deshalb freuen sich viele „normalerweise“ über Frühstück und warmes Mittagessen gemeinsam mit anderen im „Treff“. Beim Mahlzeiten Bring Dienst wird deshalb nicht nur ein frisch zubereitetes warmes Essen geliefert, sondern – mit Maske und Abstand – auch gefragt: Geht es Ihnen heute gut? Haben Sie aktuelle Probleme? Und natürlich auch gleich der Hinweis gegeben, wann und wie die Berater der Caritas zu erreichen sind.

Durchgeführt wird dieser wichtige neue Service der Caritas in Zusammenarbeit mit zahlreichen Unterstützern: Sandra Hatscher, Hauswirtschaftlerin im Tagestreff kocht das Essen und liefert es in Warmhalteboxen aus. Unterstützt wird sie bei der Auslieferung von ehrenamtlich Tätigen aus den Reihen der Mettmanner Kolpingsfamilie und den Schützenbrüdern der Johanneskompanie. Der Einkauf der frischen Lebensmittel wird durch Spenden des Lionsclubs, der Firma Eismann, der Johanneskompanie, der Kolpingsfamilie, der Aktion WekickCorona und vielen privaten Spendern finanziert.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.