Dienstag | 20. Oktober 2020
 
Neanderland  | 

Corona | Immer mehr Neuinfektionen

Von

Sachstand am Sonntag: 360 Infizierte, 2220 Genesene, Inzidenz 74,8.

Symbolbild: pixabay

 

Wie bereits am Morgen berichtet, ist die Inzidenz wieder auf über 70 gestiegen: Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann heute kreisweit 360 Infizierte – das sind 63 mehr als gestern – davon in Erkrath 29, in Haan 18, in Heiligenhaus 16, in Hilden 40, in Langenfeld 39, in Mettmann 29, in Monheim 31, in Ratingen 54, in Velbert 77 und in Wülfrath 27.

2220 Personen gelten inzwischen als genesen.

Verstorbene zählt der Kreis bislang 90.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 74,8.

Gestern wurde offiziell die Gefährdungsstufe 2 im Kreis Mettmann festgestellt. Dadurch wird am Montag, 19. Oktober, die Allgemeinverfügung des Kreises vom 14.Oktober aufgehoben und es gelten ausschließlich die Regelungen der CoronaSchVO.  Das bedeutet zum Beispiel, dass Gaststätten um 23 Uhr schließen müssen.

Ab Montag gelten dann ausschließlich die Regelungen der CoronaSchVO.

 


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.