Freitag | 25. Juni 2021
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

Corona-Virus: 1.668 Infizierte, 20.191 Genesene, Inzidenz 213,2

Von

Immer noch keine Kehrtwende, im Gegenteil: Die Corona-Zahlen im Kreis Mettmann steigen: Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann  kreisweit 1.668 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 114, in Haan 80, in Heiligenhaus 106, in Hilden 134, in Langenfeld 228, in Mettmann 87, in Monheim 187, in Ratingen 310, in Velbert 356 und in Wülfrath 66.

20.191 Personen gelten inzwischen als genesen.

Da die Kassenärztliche Vereinigung am Wochenende keine Impfzahlen veröffentlicht, wurden heute nur die dem Impfzentrum vorliegenden Zahlen hinzuaddiert. Demnach wurden im Kreis Mettmann bislang insgesamt 175.879 Impfungen verabreicht, davon 137.376 Erstimpfungen und 38.503 Zweitimpfungen.

Bereits am 5. Mai verstorben, aber erst jetzt gemeldet ist ein 61-jähriger Mann aus Velbert. Verstorbene zählt der Kreis damit bislang insgesamt 720.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 213,2 – und damit erneut höher als gestern und entgegen des bundesweiten Trends.

210509_coronavirus


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.