Sonntag | 23. Februar 2020
 
Neanderland  | 

Den Segelsport aus dem Neanderland auf der „boot“ entdecken

Von

Auch mit einem 250 Quadratmeter großen Wasserbecken wird in Düsseldorf für den Unterbacher See geworben.

Foto: Unterbacher Ssee

„Frischen Wind in den Segeln und immer eine Handbreit Wasser unter‘m Kiel“: Mit diesem Motto startet der Unterbacher See in die Segelsaison auf der boot 2018.

Noch bis Sonntag, 28. Januar, können Jung und Alt die Segel dichtnehmen und Segelsport entdecken – in Halle 14 wird dazu ein 25 mal 10 Meter großes Wasserbecken aufgestellt, direkt gegenüber dem Messestand des Unterbacher Sees. Windmaschinen sorgen für die perfekte Windstärke und lassen die Besucher in Optis und anderen kleinen Jollen über das Wasser gleiten.

Unter der Woche entern vormittags zudem Schüler aus dem Düsseldorfer Raum bei der Aktion „boot4school“ das Becken. An fünf Stationen bekommen die Kinder auf der Segelschulfläche einen ersten Eindruck vom Segelsport vermittelt.

Wenn die wassersportbegeisterten Besucher sich lieber erst im Trockenen an die Segelwelt herantasten möchten, sind sie willkommen am Messestand des Zweckverbandes in Halle 14 Stand E51. „Mit unserem neuen und modernen Standlayout können die Messebesucher alle Angebote rund um das Segeln auf einen Blick entdecken und erfahren mehr über unser vielseitiges Angebot oder Sie schauen der Crew vom Unterbacher See in der boot sailing school über die Schulter“, sagt der Geschäftsführer Peter von Rappard.

Alle Informationen rund um das große Naherholungsgebiet für Düsseldorf und den Kreis Mettmann gibt es auch im Internet unter: www.unterbachersee.de


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.