Dienstag | 7. Dezember 2021
 
Neanderland  | 

Die Polizei sucht Nachwuchs

Von

Noch bis Dienstag, 30. November, können sich Schülerinnen und Schüler, die im Jahr 2022 ihren mittleren Schulabschluss machen, für einen Studienplatz für das "Fachabitur Polizei" bewerben.

Personalwerberin Nicole Rehmann. Foto: KPB Mettmann

Die Polizei NRW stellt sich bekanntermaßen noch breiter bei der Nachwuchsgewinnung auf: Denn seit Neuestem wird auch Schülerinnen und Schülern mit mittlerem Schulabschluss (Fachoberschulreife plus Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe) der Einstieg in den Polizeivollzugsdienst ermöglicht. Das ist seit Juni 2021 auch für Bewerberinnen und Bewerber aus dem Kreis Mettmann möglich.

In Kürze läuft die Bewerbungsfrist für einen der begehrten Plätze ab: Noch bis Dienstag (30. November 2021) können sich Schülerinnen und Schüler, die im Jahr 2022 ihren mittleren Schulabschluss machen, für einen Studienplatz für das „Fachabitur Polizei“ bewerben. Nach erfolgreich absolviertem „Fachabitur Polizei“ ist im Anschluss der Platz für ein duales Studium an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW garantiert.

„Der Polizeiberuf ist spannend und vielseitig. Man benötigt Hilfsbereitschaft, muss gut im Team arbeiten können und bereit sein, ‚anzupacken‘ – alles Attribute, welche Schülerinnen und Schülern der Berufskollegs mitbringen“, erklärt Nicole Rehmann, Personalwerberin der Kreispolizeibehörde Mettmann. „Daher freue ich mich, dass wir als Polizei NRW nun diesen Weg gehen und Schülerinnen und Schülern mit mittlerem Schulabschluss die Möglichkeit geben, sich bei der Polizei NRW zu bewerben“, so die Polizeihauptkommissarin.

„Nicht nur Gymnasiasten können gute Polizisten sein“

Dazu Innenminister Herbert Reul: „Auch in Menschen mit mittleren Bildungsabschluss schlummert Polizei-Potential. Dieses Potenzial wollen wir fördern. Schließlich wird die Polizei vor allem dann akzeptiert, wenn sich die Breite der Bevölkerung in ihr wiederfindet. Auch Haupt-, Real- und Gesamtschüler und -schülerinnen mit mittlerer Reife können, wollen und sollen gute Polizisten sein. Wir fördern Vielfalt, indem wir auch ihnen ermöglichen, sich bei der Polizei zu bewerben.“

Interessenten für das duale Studium können sich online unter www.genau-mein-fall.de bewerben. Bewerberinnen und Bewerber für die Fachoberschule Polizei können sich über www.genau-mein-fall.de/nextlevel bewerben. Unter beiden Links sind alle wichtigen Informationen zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens sowie rund um das Studium und die Ausbildung an der Fachoberschule zu finden.

Für Bewerberinnen und Bewerber aus dem Kreis Mettmann steht Nicole Rehmann, Personalwerberin der Kreispolizeibehörde Mettmann, persönlich jederzeit als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Gerne gibt sie Tipps und Auskünfte rund um die Bewerbung, das Studium und das Berufsbild Polizei. Nicole Rehmann ist unter der Telefonnummer 02104 982-2222 oder per E-Mail unter personalwerbung.mettmann@polizei.nrw.de zu erreichen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.