Freitag | 21. Januar 2022
 
Neanderland  | 

„Einen echten Mehrwert für die Menschen liefern“

Von

"Vereinte Kraft für den Kreis Mettmann": Die CDU-Abgeordneten Dr. Klaus Wiener und Dr. Christian Untrieser haben sich zum Austausch getroffen.

Christian Untrieser und Klaus Wiener. Foto: CDU

Der frisch gewählte Bundestagsabgeordnete für den Kreis Mettmann (Süd), Dr. Klaus Wiener (CDU), und der Landtagsabgeordnete Dr. Christian Untrieser (CDU) haben sich zu einem Meinungsaustausch im Düsseldorfer Landtag getroffen.

„Wir wollen Hand in Hand an unseren Themen in Düsseldorf und Berlin arbeiten und so einen  im Kreis Mettmann bieten“, so Wiener und Untrieser.

Beide Politiker zählen das Thema Wirtschaft zu ihren Kernkompetenzen. Christian Untrieser ist Sprecher der CDU-Fraktion für Wirtschaft und Energie, Klaus Wiener möchte als ehemaliger Chefvolkswirt und Kapitalanleger seine Erfahrungen in im Bereich Wirtschaft und Finanzen in die Bundestagsfraktion einbringen.

Folglich waren die hohen Steuern, die steigende Inflation, die Beschleunigung von Infrastrukturvorhaben und der Bürokratieabbau Themen des Austausches.

„Ein sicherer Arbeitsplatz, ein gutes Gehalt, berufliche Perspektiven und Ausbildungsmöglichkeiten sind für jeden Menschen wichtig. Seit 2017 arbeiten wir daran, dass NRW mit Bürokratieabbau und klugen Fördermaßnahmen wirtschaftlich aufholt. Wir wollen NRW zum modernsten, innovativsten und klimafreundlichsten Wirtschaftsstandort in Europa machen“, so Untrieser

„Wir erleben derzeit eine Vielzahl von Umbrüchen in so wichtigen Bereichen wie der Energieversorgung oder der internationalen Ordnung. Wenn wir unsere Wirtschaftskraft erhalten und neuen Wohlstand schaffen wollen, müssen wir hierauf gute Antworten finden. Ich setzte bei effizienten staatlichen Rahmenbedingungen vor allem auf die Entdeckungskräfte des Marktes. Sorge bereitet mir in diesem Zusammenhang der Koalitionsvertrag des neuen links-gelben Bündnisses auf Bundesebene. Er lässt kleinteilige Regelungen in vielen Bereichen befürchten“, so Wiener, „und die Finanzierung der vielen Einzelvorhaben ist mehr als offen“.

Beide Abgeordneten wollen den engen Draht pflegen und sich regelmäßig austauschen. Denn eins steht fest: Ein gutes Netzwerk zwischen Bund und Land hat für die Menschen im Kreis Mettmann nur Vorteile.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.