Mittwoch | 25. November 2020
 
Neanderland  | 

Gutnachbarschaftliche Beziehungen

Von

Düsseldorfs Oberbürgermeister Keller besucht Landrat Hendele.

Landrat trifft Oberbürgermeister. Foto: Kreis Mettmann

Die Zeichen stehen gut für die Fortsetzung und den Ausbau der gutnachbarschaftlichen Beziehungen zwischen dem Kreis Mettmann und der Landeshauptstadt. Düsseldorfs Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller stattete jetzt Landrat Thomas Hendele einen Besuch im Kreishaus ab.

Beide kennen sich bereits seit längerem, die Chemie zwischen ihnen stimmt. So konnte man sich im Gespräch auch schnell den inhaltlichen Themen zuwenden. Beide möchten die Zusammenarbeit zwischen Kreis und Landeshauptstadt künftig noch intensivieren – etwa in der Metropolregion Rheinland oder auch im Regionalmanagement. Denn: „Mobilitätsprobleme erledigen sich nicht an der Stadt-/Kreisgrenze.“ Auch auf diesem Gebiet will man sich künftig noch besser abstimmen und nach gemeinsamen Lösungen suchen.

Denkbar wären auch Kooperationen im touristischen Marketing, zum Beispiel durch gemeinsame Messeauftritte.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.