Freitag | 18. Oktober 2019
 
Neanderland  | 

Haan | Das JuCa schließt

Von

Die Mitgliederversammlunghat gestern einstimmig beschlossen, dass das Jugendcafé definitiv zum 31. Oktober schließt.

Das JuCa wurde 2016 eröffnet. Foto: Archiv TME

„Wir mussten mit dem Ablauf des dreijährigen Mietvertrags des Juca zum 31. Oktober eine Entscheidung treffen für die nächsten Jahre“, so die Vorstandsmitglieder Anette Braun-Kohl und Meike Lukat, „und die Entscheidung, dass es das JuCa so nicht mehr geben wir, trafen die Jugendlichen und Erwachsenen einstimmig bereits Ende April.“

Die Gründe dafür waren vielschichtig. Aus den Reihen des Jugendvorstands kam die Idee, dass man mit einem neuen Konzept und Kooperationspartnern ein „Begegnungscafé für Haan“ entstehen lassen könnte, so einen Tag JuCa, einen Tag Flüchtlingscafe, ein Tag Seniorentreff mit Smart Help usw.

In den letzten Monaten wurden daher zahlreiche Gespräche geführt – mit Bürgermeisterin und Verwaltung, mit der AWO, der Kleiderkammer, den Aktiven des Flüchtlingscafes etc. „Letztlich lässt es sich so aktuell nicht realisieren, mussten gestern Abend alle feststellen“, teilte der Vorstand mit.

„Dass wir so lange darüber diskutieren, ob es noch anders weiter geht, zeigt, dass unser Herz daran hängt, aber ich kann nicht mehr Zeit einbringen“, so Roxy Zambon eine der aktiven Ehrenamtler des Jugendvorstands des JuCa Haan. „Im nächsten Jahr fange auch ich mit der Ausbildung an und muss nun für die Abschlussprüfungen lernen.“, so Tessa Lukat aus dem Jugendvorstand, die das sagte, was aktuell viele der aktiven Jugendlichen im Juca betrifft.

Zahlreiche der Jugendlichen, die am 6. November 2016 bei der Eröffnung dabei waren, haben bereits Schule und Ausbildung beendet, bzw. studieren.

Wer Teile des Inventars, Tische, Stühle oder Theke, kaufen möchte, kann mit Anette Braun-Kohl Tel.: 0170/7040832, einen Besichtigungstermin vereinbaren. Die Abschlussfeier, ein gemeinsames Pizzaessen, findet dann vielleicht in schon leeren Räumen an der Kaiserstraße 55 am Sonntag, 27. Oktober, 17 Uhr statt.Für die längste Bank von Haan, eine gespendete Spezialanfertigung von der Martin Blau & Sohn GmbH, soll mit dem Jugendreferenten der Stadt Haan einen neuer Platz gesucht werden.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.