Samstag | 20. Oktober 2018
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

Haan | Mercedes flüchtet nach schwerer Kollision

Von

Am späten Mittwochabend gegen 22.30 Uhr parkte ein 46-jähriger Mann aus Haan, einen silbernen Opel Corsa, unmittelbar vor einer Haaner Videothek an der Bahnhofstraße . Dabei stand der PKW verbotswidrig halbhüftig auf dem Gehweg und zudem im ausgeschilderten absoluten Halteverbot.

Da der 46-Jährige noch einen Gegenstand im Beifahrerbereich des Wagens suchte, saß er zwar auf dem Fahrersitz, hatte dabei aber die Fahrertür seines Wagens einen Spalt breit geöffnet. In diesem Augenblick befuhr ein bislang noch unbekannter Mercedes-Fahrer die Bahnhofstraße in Richtung Düsseldorfer Straße.

Der als silberner Sportwagen beschriebene Mercedes war dabei auch nach Angaben unbeteiligter Zeugen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Aus ungeklärter Ursache geriet der Mercedes in der Vorbeifahrt so nah an den geparkten Opel heran, dass es zur Kollision mit der geöffneten Fahrertüre des Corsas kam. Diese wurde dabei vollständig auf- und umgeklappt, beinahe abgerissen und zudem vollständig zerstört. Der 46-jährige Haaner im Opel blieb, bis auf einen deutlichen Schock, körperlich unverletzt.

Der noch unbekannte Mercedes-Fahrer stoppte seine Fahrt nicht, sondern flüchtete mit hoher Geschwindigkeit vom Unfallort. Dort ließ er neben einem großen Trümmerfeld einen geschätzten Sachschaden von mehreren tausend Euro zurück. Auch der beteiligte Mercedes selbst dürfte an der rechten Fahrzeugfront und Beifahrerseite erheblichen Schaden davongetragen haben.

Sofort nach Meldung des Unfalls veranlasste polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem beschädigten Mercedes und seinem unfallflüchtigen Fahrer führten leider nicht zu einem schnellen Erfolg. Bisher liegen der Haaner Polizei daher noch keine weiteren Hinweise zum flüchtigen, silbernen Mercedes Sportwagen und dessen Fahrer vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Unfallort sowie weitere polizeiliche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nehmen die Polizei in Haan, Telefon 02129 / 9328-6480, sowie auch jede andere Polizeidienststelle und der Polizeinotruf 110, jederzeit entgegen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.