Dienstag | 28. September 2021
 
Neanderland  | 

„Ich achte täglich auf den persönlichen Öko-Fußabdruck“

Von

Bundestagswahl 2021 | LKR-Direktkandidatin Andrea Konorza (Wahlkreis Mettmann II) über Tempo 130 ("positiv!") und Gendern ("falsches Deutsch").

Andrea Konorza, LKR NRW-Vorsitzende in NRW. Foto: privat

Der Bundestagswahlkampf ist in die heiße Phase eingebogen. TME hat alle Direktkandidaten gebeten, einen Fragebogen mit Satzanfängen zu vervollständigen – knackig und positionsreich. Diesmal mit Andrea Konorza, Landesvorsitzende LKR NRW, die im Wahlkreis Mettmann II kandidiert.

Nach einem Wahlkampftag…
…fahre ich entspannt zum Elternhaus nach Bonn, treffe z.B. meine 90-jährige Mutter, um ihr nach Hüft-OP weiter auf die Beine zu helfen.

Wahlkampf an der Haustüre…
…bin ich gewohnt. Führe ich weiter bis zum 25. September. Schon beim Sammeln der Unterschriften hatte ich freundliche Kontakte und wunderbare Unterstützer unter den Bewohnern in Ratingen.

Zu meinen Wahlkampfterminen fahre ich…
… mit meinem kleinen gelben CityGo. Danke Ordnungsamt, für die Möglichkeit, den schweren Pavillon bis zum Wahlstand zu fahren.

Mein Wunschurlaub…
…dieses Jahr ganz coronagerecht auf Wegen der Region, zum Beispiel auf dem Radweg Niederbergbahn quer durch den Wahlkreis fahren. Unvergleichlich genussvolle Ausblicke und Eindrücke.

Streamingdienste wie Netflix oder Prime sind für mich….
…nix.

Die Kommunen beklagen ihre schlechte Finanzausstattung. Ein Schuldenschnitt für die Kommunen…  
…ist ja direkt nicht möglich. Gläubiger wie Bundesland würden sich bedanken. Ich schlage einen höheren Anteil an der Mehrwertsteuer vor. Auf keinen Fall  höhere Belastung des für die Region wertvollen Gewerbes. Keinesfalls höhere Steuern für Eigenheimerwerber, gerade junge Familien.

Tempo 130 auf der Autobahn… 
…trägt schon mal zum Abbau des Schilderwaldes bei, vermeidet Staus und fördert flüssigen Verkehr ohne Raserei.  Positiv!

Ich persönlich schütze das Klima, indem ich… 
…immer wieder täglich auf den persönlich optimal reduzierten Öko-Fußabdruck achte, Fernflüge meide; radle. Klimaschutz beginnt mit Vernunft im eigenen Haus.

Ich habe mich impfen lassen, weil…
…ich mich und Andere auf diese Weise am besten schütze. Impfempfehlungen der Stiko sind zu beachten, Freiheit der Entscheidung unbedingt zu wahren. Ich respektiere daher auch Vernunftargumente von „Corona-Impfgegnern“.

Ein Gendersternchen oder eine Gender-Gap sind in der öffentlichen Kommunikation…
…nicht nur hinderlich und unnütz, sondern äußerst ärgerlich. Sie verhunzen den Charakter unserer Sprache. Als Deutschlehrerin: Das ist falsches Deutsch.

 


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.