Sonntag | 15. Dezember 2019
 
Neanderland  | 

IHK-Azubi-Challenge: Wirtschaft schlägt Politik

Von

Werbeaktion: Aktuell sind in der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) noch rund 1100 freie Ausbildungsplätze für 2019 in und rund um Düsseldorf (Stadt Düsseldorf: rund 750, Kreis Mettmann: rund 350) gemeldet.

Bei der IHK-Challenge. Foto: privat

„Herzlich willkommen zur dritten Etappe unserer IHK-Azubi-Challenge 2019! Wie im Vorjahr treten Politikerinnen und Politiker bei dieser Aktion gegen Wirtschaftsvertreter an, um festzustellen, wer sich besser in den Grunddisziplinen verschiedener IHK-Ausbildungsberufe bewährt. Mit unserem spielerischen Format wollen wir der Politik das Wirtschaftsthema ‚Ausbildung‘ noch näherbringen. Zugleich wollen wir möglichst viele Jugendliche für eine Ausbildung begeistern: Das geht natürlich am besten, wenn wir spannende Ausbildungsbetriebe und -berufe vorstellen, die einige Schulabgänger vielleicht noch gar nicht ‚auf dem Schirm‘ haben!“ Mit diesen Worten eröffnete Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf, die 3. IHK-Azubi-Challenge bei der Helbako GmbH in Heiligenhaus.

Ziel des Wettkampfes war es, Ausbildungsinhalte des Berufes „Elektroniker für Geräte und Systeme“ schnell zu erfassen und umzusetzen. Die Teams mussten dabei ihre Fähigkeiten und Geschicklichkeit bei folgenden Aufgaben unter Beweis stellen: einem Funktionscheck einer elektrischen Schaltung, einem kleinen Elektro-Quiz und dem praktischen Löten nach einem Schaltplan. Für das Team Politik traten an: Elisabeth Müller-Witt, MdL, Martin Sträßer, MdL, und Björn Kerkmann, 1. Beigeordneter der Stadt Heiligenhaus. Die Wirtschaft wurde vertreten durch Sandra Jachmann, Geschäftsführerin der Erich Jachmann Spedition EJS GmbH & Co. KG, Mettmann, Peter Jülicher, Geschäftsführer der C+C Cours GmbH, Velbert, und Ulrich Hamacher, Filialdirektor der Kreissparkasse Düsseldorf in Heiligenhaus.

Eine besondere Rolle fiel dabei einem Auszubildenden von Helbako, Ramzi Ouso, zu: Er erklärte den Teams die Aufgaben und bewertete gemeinsam mit Jörg Schmidt, Leiter der gewerblich-technischen Ausbildung, das Ergebnis. Gemeinsam kürten sie anschließend auch die Sieger. Nach einer guten Stunde und drei spannenden Wettbewerben stand das Ergebnis fest: 3:1 gewann das Team Wirtschaft.

Ulf Zimmermann, Prokurist der Helbako GmbH und unter anderem verantwortlich für die Personalabteilung erklärte das Ausbildungsengagement des Unternehmens wie folgt: „In Zeiten des Fachkräftemangels ist eine abgeschlossene Ausbildung nicht nur für die Jugendlichen ein optimales Fundament für die weitere Zukunft, sondern auch ein elementarer Bestandteil für ein Unternehmen. Der sozialen Verantwortung Sorge zu tragen und mit Hilfe der Auszubildenden ‚frischen Wind‘ in die Belegschaft zu bringen bereichert in allen Ebenen.“

Aktuell sind in der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) noch rund 1100 freie Ausbildungsplätze für 2019 in und rund um Düsseldorf (Stadt Düsseldorf: rund 750, Kreis Mettmann: rund 350) gemeldet. Aktuell sind in der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) noch rund 1.100 freie Ausbildungsplätze für 2019 in und rund um Düsseldorf (Stadt Düsseldorf: rund 750, Kreis Mettmann: rund 350) gemeldet. Projektmitarbeitende der IHK Düsseldorf, die mit Landes-, Bundes- und EU-Mitteln gefördert werden, vermitteln ausbildungssuchende Jugendliche und Studienabbrecher in Ausbildung. Weitere Infos unter Telefon 0211 3557-448 oder online unter www.duesseldorf.ihk.de.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.