Mittwoch | 23. Juni 2021
 
Neanderland  | 

In eigener Sache: Danke an fast 150 Unterstützer

Von

Seit einem Jahr gibt es nun das "Supporter-Abo" von Taeglich.ME, bei dem die Abonnenten freiwillig 30 Euro mehr für ein Jahresabo zahlen, um unsere Arbeit zu unterstützen. Ab sofort gibt es dafür als Dankeschön einen Einkaufsbeutel im Taeglich.ME-Design.

Es war eine dieser verrückten Ideen. Eine dieser Ideen, wie sie bei unseren Team-Besprechungen gerne mal „auf den Tisch kommen“ und dann diskutiert werden. „Es gibt zwar – gerade in den sozialen Netzwerken – immer wieder mal Unverständnis, dass für das Lesen unserer Artikel ein Abo erforderlich ist und es die Informationen nicht umsonst gibt“, sagt Taeglich.ME-Geschäftsführer Philipp Nieländer. „Auf der anderen Seite gab es in der Vergangenheit auch immer wieder Leser“, so Nieländer weiter, „die uns gesagt haben, dass sie für unsere tolle Arbeit gerne auch mehr als 70 Euro im Jahr bezahlen würden.“ Manch einer habe sogar kurzerhand einfach mehr als den eigentlich Rechnungsbetrag überwiesen – quasi als „Trinkgeld“. Was nett gemeint war, brachte die Buchhaltung in Schwierigkeiten. Denn schließlich muss bis zum letzten Cent alles ordnungsgemäß verbucht werden.

Insofern kam uns vor gut einem Jahr die Idee, ein „Supporter-Abo“ einzuführen – also ein Abo, das alle abschließen können, die uns über den eigentlichen Abo-Betrag hinaus unterstützen möchten. „Leider gibt es unser aktuelles Zahlungssystem nicht her, einfach einen Wunschbetrag einzugeben“, sagt Philipp Nieländer. „Insofern mussten wir uns für einen festen Betrag entscheiden.“ Nach einigen Diskussionen stand fest: Das Supporter-Abo kostet 100 Euro pro Jahr, also 30 Euro mehr als das klassische Jahres-Abo. Neben einem Dankeschön-Schreiben sollten die „Supporter“ auch ein kleines Dankeschön bekommen. So gestaltete Patrick Schneider, verantwortlich für den IT-Betrieb und Design bei Taeglich.ME,  einen exklusiven Ansteck-Pin – und wollte direkt 100 Stück bestellen. „Da habe ich ihn gebremst“, erinnert sich Philipp Nieländer noch gut. Maximal 50 – „sonst haben wir hier zig Pins rumliegen, die wir nicht loswerden“, so Nieländers damalige Argumentation.

Bereits nach wenigen Wochen waren die ersten 50 Pins „weg“ – und das nicht nur, weil die Post nicht gerade zärtlich mit einigen Umschlägen umgegangen war und einige Pins ein zweites Mal versendet werden mussten. Und auch die Tüte mit den nachbestellten 50 Pins war bald leer – ein drittes Mal wurde nachbestellt. Nun sind – pünktlich zum einjährigen Bestehen des Supporter-Abos – auch diese, bis auf einen allerletzten Pin, der als Erinnerung bei uns verbleiben wird, versendet. Taeglich.ME hat somit 149 „Supporter“. Dafür sagen wir DANKE, DANKE, DANKE! „Sie unterstützen uns dabei, dass wir auch in Zukunft unabhängigen Journalismus anbieten können – digital, lokal, nah dran“, sagt Taeglich.ME-Geschäftsführer und Chefredakteur Thomas Reuter.

Für alle, die nun ein Supporter-Abo abschließen gibt es ein neues Dankeschön: einen Einkaufsbeutel im Taeglich.ME-Supporter-Design. Wer ein Supporter-Abo abschließen möchte, kann bei der Verlängerung (oder natürlich auch beim erstmaligen Abschluss eines Abos) einfach das entsprechende Abo auswählen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.