Montag | 8. August 2022
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

Minister Dr. Andreas Pinkwart (FDP) besucht Fondium in Mettmann

Von
Thomas Sterz und Andreas Pinkwart. Foto: FDP NRW

Die Fondium Mettmann GmbH ist als Gießerei das regional bedeutendste Industrieunternehmen in Mettmann und wurde im Jahr 1907 gegründet. Mit rund 1000 Mitarbeitern und einer Produktionskapazität von 180.000 Tonnen/Jahr, produziert der Standort Mettmann Gusskomponenten für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie.

Der FDP-Kandidat für Velbert, Wülfrath und Mettmann bei der Landtagswahl, Thomas Sterz, hatte bereits in den vergangenen Monaten zahlreiche Gespräche arrangiert, um Bürger und Bürgerinnen, Vereine, Firmen und deren Entscheider mit der Landespolitik in den Dialog zu bringen. Nun hat er Prof. Dr. Pinkwart nach Mettmann eingeladen und dieser nahm die Gelegenheit gerne an.

Die Fondium Mettmann GmbH, vertreten durch Geschäftsführer Thomas Rohde freut sich ebenfalls auf den Termin im Wochenverlauf.

„Mir war es wichtig, dass Fondium als größter Mettmanner Arbeitgeber und damit rund 1000 Mitarbeitende die Möglichkeit haben, aktuelle Themen und Herausforderungen mit dem Minister auf höchster Ebene zu besprechen, was zudem Wertschätzung bedeutet“, betont Thomas Sterz.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.