Dienstag | 23. April 2019
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

Monheim | Jugendliche legen Feuer im Naturschutzgebiet

Von

Gestern hat eine Gruppe Jugendlicher in einem Naturschutzgebiet an der Straße "Im Sträßchen" in Baumberg gezündelt. Eine Fläche von etwa 20 mal 30 Metern ist dabei komplett abgebrannt.

Gegen 18 Uhr war eine Baumbergerin mit ihrem Hund in einem Waldgebiet am Garather Weg in Baumberg (Richtung Hellerhof) unterwegs, als sie eine Gruppe Jugendlicher bemerkte. Die vier Jungen und vier Mädchen (etwa 15 bis 16 Jahre alt) hantierten mit einer Spraydose an einer Schilfwiese im Bereich eines kleinen Sees herum und zündelten an einem Grasbüschel in dem als Naturschutzgebiet ausgewiesenen Waldstück. Die Hundehalterin sprach die Jugendlichen an, welche diese jedoch ignorierten. Erst, als sich das Feuer ausbreitete, lief die Gruppe in Richtung Garather Straße davon. Das Feuer vernichtete die komplette Vegetation auf einer Fläche von 20 mal 30 Metern.

Die Polizei fahndete nach den Brandstiftern, konnte diese im Umfeld jedoch nicht mehr antreffen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim unter der Rufnummer 02173/9594-6350 entgegen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.