Montag | 8. August 2022
 
Neanderland  | 

Museum feiert im ganzen Neandertal

Von

Aktionsstände zum Mitmachen, Besuch bei den Tarpanen im Eiszeitlichen Wildgehege und mehr: Das Museumsfest lockt an zwei Tagen mit Vielfalt.

Beim Museumsfest können Kinder und Erwachsene verschiedene alte Handwerke ausprobieren. Foto: Neumann, gentura

Actionreich und informativ, unterhaltsam und entspannend: Das Museumsfest des Neanderthal Museums an diesem Wochenende bietet für alle Temperamente etwas. Am Samstag beginnt das Fest um 14 Uhr und endet um 18 Uhr. Am Sonntag werden Aktionen von 10 bis 18 Uhr geboten.  Das Museum ist jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Eine Besonderheit am Museumsfest in diesem Jahr: Das Fest wird mit Angeboten auf das gesamte Talgelände vor dem Museum ausgeweitet. Das bedeutet, dass neben dem Museumsgarten auch der Steinzeitspielplatz und die Steinzeitwerkstatt für Aktionsstände zur Verfügung stehen. Außerdem wird es in Zusammenarbeit mit einer Wildhüterin des Naturschutzvereins im Eiszeitlichen Wildgehege regelmäßige Führungen geben, bei denen das Gehege exklusiv betreten werden kann.

Reichhaltig einmal mehr die Aktionsstände mit vielfältigen Vorführungen und Mitmachangeboten. Für Aktive gibt es Steinzeit-Action-Stationen mit Bogenschießen oder Speerschleudern und dem Mitmachzirkus. Kreative Köpfe können sich ein Steinzeit-Tattoo aufmalen lassen oder ein Steinzeitamulett basteln, das natürlich mit nach Hause genommen werden kann. Im heißen Feuer werden Ton-Idole gebrannt oder Eisen in der Schmiedewerkstatt bearbeitet. Auch für Unterhaltung ist in diesem Jahr auf ganz besondere Weise gesorgt. Eine Musikerin spielt auf verschiedenen Steinzeitlichen Musikinstrumenten, wobei auch die Gäste mitmachen können.

An beiden Tage werden die Besucherinnen und Besucher ausreichend mit Speis und Trank versorgt. Unter anderem wird auch selbst gebackenes Brot aus dem steinzeitlichen Lehmofen serviert.

Außerdem wird es wieder eine Tombola mit tollen Preisen aus dem Museumsshop geben.

Neben dem Neanderthal Museum werden außerdem der Zoo Wuppertal, der Tierpark Bochum, das Zoom Gelsenkirchen und das Eiszeitliche Wildgehege für tierischen Spaß auf dem Museumsfest sorgen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.