Mittwoch | 23. Juni 2021
 
Neanderland  | 

Museumsnacht: 30 Einrichtungen machen mit

Von

Am kommenden Freitag können kulturinteressierte Nachtbummler in allen Städten des Neanderlands wieder in Museen eintauchen.

Landrat Thomas Hendele und die Gastgeber der Museumsnacht. Foto: Kreis Mettmann

Am Freitag, 29. September, lädt das Neanderland wieder zur Museumsnacht ein.

30 Einrichtungen in allen zehn Städten des Kreises Mettmann haben ein besonderes Programm für kulturinteressierte Nachtbummler organisiert. Von 18 Uhr bis Mitternacht bieten Museen, naturkundliche Erlebnisräume, Kunstvereine und private Sammlungen im gesamten Kreisgebiet Spannendes für die ganze Familie.

Von nächtlichen Kunstaktionen, Lesungen und stimmungsvollen Inszenierungen bis hin zum Erforschen des Weltalls, alten Lokomotiven, Feuerwehrautos und Erlebnissen mit nachtaktiven Tieren – auch für Kinder gibt es schon ab 18 Uhr kreative Angebote. Und das Beste: Der Eintritt zu allen Häusern ist frei, auch die Dauerausstellungen sind kostenlos zu besichtigen. Wem der Besuch besonders gut gefallen hat, dem steht es frei, mit einer Spende Dankeschön zu sagen.

Viele der beteiligten Einrichtungen halten auch ein Angebot an Speisen und Getränken bereit.

Das komplette Programm der Museumsnacht liegt an vielen Stellen im Kreisgebiet zur Mitnahme aus und kann auch über Tel. 02104/99-1199, E-Mail kulturamt@kreis-mettmann.de, angefordert werden. Unter www.kreis-mettmann.de und www.neanderland.de steht das Programmheft außerdem zum Download bereit.

 


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.