Freitag | 23. April 2021
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

Ratingen | Wehr entdeckt bei Löscheinsatz Cannabis-Pflanzen

Von

Am Samstagabend (3. April 2021) hatte es in einem Hochhaus in Ratingen-West gebrannt.

Einem Nachbarn war ein Schwelbrand in einem Blumenkasten auf einem Balkon aufgefallen. Das Feuer, das schnell gelöscht werden konnte, war nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen durch glühende Zigarettenstummel ausgelöst worden.

Im Zuge der Löscharbeiten stieß die Feuerwehr auf mehrere Cannabis-Pflanzen in der Wohnung. Die daraufhin alarmierten Polizeibeamten stellten in der Wohnung neben insgesamt sieben Cannabis-Pflanzen eine Beleuchtungseinrichtung sowie eine Belüftungsanlage, eine Feinwaage sowie mehrere hundert Gramm Amphetamin sicher.

Gegen den 40-Jährigen Bewohner, der nicht vor Ort war, wurden Anzeigen wegen einer Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie wegen einer Straftat nach dem Waffengesetz gestellt, da die Beamten vor Ort auch einen verbotenen Schlagring sicherstellten.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.