Freitag | 23. Juli 2021
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

Regiobahn: Neuer Sonderfahrplan

Von

Seit heute bis voraussichtlich 6. August (jeweils Montag bis Freitag) tritt ein neues Ersatzkonzept in Kraft – das teilt die Regiobahn auf ihrer Homepage mit. Die Abschnitte Wuppertal Hbf bis Mettmann Stadtwald sowie Düsseldorf Hbf bis Kaarster See werden dann wieder im Regeltakt bedient. Der Abschnitt Mettmann Stadtwald bis Düsseldorf Hbf wird im 40 Minuten-Takt bedient und somit nicht von allen Zugleistungen durchfahren. Die Zugleistungen, welche den Abschnitt nicht durchfahren, wenden jeweils in Mettmann Stadtwald und Düssledorf Hbf auf die Gegenrichtung. Als Unterstützung wird zwischen Mettmann Stadtwald und Düsseldorf-Gerresheim ein Schienenersatzverkehr mit Umstiegsmöglichkeit auf die S 28 bzw. S 8 eingerichtet. Weitere Details enthält der angehängte Ersatzfahrplan. Zusätzlich kann es zu Verspätungen und weiteren Ausfällen kommen.

Am Wochenende verkehrt die S 28 wie gewohnt. Auch hier kann es jedoch zu Verspätungen und Ausfällen kommen.

An den Haltestellen Mettmann Stadtwald, Mettmann Zentrum, Neanderthal und Erkrath Nord verkehren bis auf weiteres alle Züge von Gleis 2.

Nach aktuellem Stand wird die Störung bis voraussichtlich einschließlich Freitag, 6. August bestehen. „Bitte beachten Sie, dass es in diesem Zeitraum wegen der notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen weiterhin zu Veränderungen am Betriebskonzept kommen kann“, merkt die Regiobahn an.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.