Dienstag | 4. August 2020
 
Neanderland  | 

Sattelzüge werben für das Neanderland

Von

Die Lkw der Spedition Röskes sind in ganz Deutschland unterwegs.

v.l.) Landrat Thomas Hendele, Peter Röskes, Kreisdirektor Martin M. Richter. Foto: Kreis Mettmann

Als Tourismusregion von Format kommt das neanderland jetzt ein weiteres Mal auch in Sachen Werbung großformatig daher: Zwei Sattelzüge der Heiligenhauser Spedition Röskes werden ab sofort mit vollflächig mit neanderland-Motiven bedruckten Aufliegern als Botschafter in der Republik unterwegs sein. Blickfang auf den rund 13 Meter langen und 3 Meter hohen Planen sind neben verschiedenen Landschaftsimpressionen und dem neanderland-Logo auch eingängige Slogans, wie

  • „Die volle Ladung Erlebnisse. neanderland.“
  • „Statt immer die gleiche Tour: neanderland.“
  • „Vorfahren bei den Vorfahren.“
  • „Schön hier. Aber waren Sie schon mal im neanderland?“

Und auf den Heckplanen beider LKW prangt die Aufforderung: „Folge mir ins neanderland.“

Kreisdirektor Martin M. Richter, seit Kurzem auch zuständiger Dezernent für Kultur und Tourismus, ist begeistert: „Das sind kreative und originelle Slogans, die Aufmerksamkeit erregen und im Gedächtnis bleiben. Genau so muss es sein.“

Am Rande eines Treffens des Heiligenhauser Wirtschaftsklubs kam Geschäftsführer Peter Röskes mit Landrat Thomas Hendele ins Gespräch und präsentierte jenem seine Idee, seine LKW als Werbebotschafter für das neanderland einzusetzen. „Für eine andere regionale Werbeaktion haben wir in der Vergangenheit schon mal LKW als Werbefläche zur Verfügung gestellt und uns gefragt, warum wir das eigentlich nicht auch für unsere unmittelbare Heimatregion, das neanderland, tun. Unsere Heimat ist nicht nur landschaftlich schön, sondern hat auch touristisch eine Menge zu bieten. Diese Botschaft auch über die Grenzen von NRW und somit bundesweit zu transportieren, macht mir große Freude“, schildert Röskes seine Beweggründe.

Landrat Thomas Hendele freut sich sehr über die Initiative des Heiligenhausers: „Das ist ein großartiger Beitrag zu unserem touristischen Marketing und ein schönes Beispiel dafür, wie sehr sich unsere Unternehmen mit ihrer Heimatregion identifiziert. Genau diese Identifikation und daraus entstehendes Engagement bringen das neanderland weiter voran.“

Grafik, Druck und Montage der LKW-Planen wurden vom Tourismus-Team des Kreises in Auftrag gegeben. Das gelungene Ergebnis wird nun bundesweit die Blicke auf sich ziehen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.