Sonntag | 25. September 2022
 
Neanderland  | 

Sommernothilfe für Wohnungslose: Auch Sonnencreme liegt bereit

Von

Die Caritas und ihre Streetworker der Suchthilfe sind in Mettmann und Wülfrath in diesen heißen Tagen im Sondereinsatz.

Florian Langfeld und Lilian Fischer vom Team der Caritas-Wohnungslosenhilfe halten Wasser und Sonnencreme für Bedürftige bereit. Foto: Caritas

Die Mitarbeitenden der Caritas-Wohnungslosenhilfe und die Streetworker der Caritas-Suchthilfe verteilen an diesen heißen Tagen kalte Getränke, Sonnenschutzkappen, Hygieneartikel und Sonnencreme an Menschen in Mettmann und Wülfrath, die sich überwiegend im öffentlichen Raum und somit im Freien aufhalten.

Das Land NRW hat in diesem Jahr zusätzlich zur Winternothilfe für Wohnungslose auch eine Sommernothilfe aufgelegt. Sie soll Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt draußen haben helfen, die Hitzewelle ohne gesundheitliche Schäden zu überstehen.

Die finanzielle Unterstützung wird durch die Träger der Wohnungslosenhilfe als Sachspenden an die Bedürftigen verteilt.

In Mettmann, Haan und Erkrath, dem Zuständigkeitsbereich der Caritas-Wohnungslosenhilfe sind zwar derzeit keine Menschen, die sich nur im Freien aufhalten und auch draußen nächtigen, aber in 2021 verzeichneten wir ca. 380 Beratungen von Menschen ohne eigenen Wohnraum und ohne eigenen Mietvertrag oder die von Wohnungslosigkeit bedroht waren.

Wasser und die weiteren Schutzutensilien werden seit Dienstag auf den öffentlichen Plätzen und den Notunterkünften verteilt.

Sie stehen auch für Bedürftige in der Wohnungslosenhilfe, Lutterbecker Str. 31 in Mettmann und in der Suchthilfe, Nordstr. 2a in Wülfrath bereit.

 


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.